§ 1 Abschluss des Reisevertrages …

Mit der Anmeldung bietet der Kunde SEAWOLF – Diving Safari Red Sea den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich per Fax oder E-Mail vorgenommen werden. Sie erfolgt durch den Kunden auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer.
Der Kunde steht für deren Vertragsverpflichtung wie für seine eigenen Verpflichtungen ein.
Der Vertrag kommt mit der Annahme durch SEAWOLF – Diving Safari Red Sea zustande. Die Annahme bedarf keiner bestimmten Form. Bei oder unverzüglich nach Vertragsschluss wird SEAWOLF – Diving Safari Red Sea dem Kunden die Rechnung, die auch als Bestätigung gilt, zusenden.

 

§ 2 Bezahlung …

Mit Zusendung der Rechnung/Bestätigung wird eine Anzahlung in Höhe von 20 % gefordert. Die Restzahlung ist spätestens 5 Wochen vor Reiseantritt, wie in der Rechnung beschrieben fällig, sofern die Reise nicht mehr aus den in Ziffer 6.a) oder 6.b) genannten Gründen abgesagt werden kann. Buchungen innerhalb von vier Wochen vor Reisebeginn verpflichten den Reisenden zur sofortigen Zahlung des gesamten Reisepreises. Ist der fällige Reisepreis bis zum vertraglich vereinbarten Reiseantritt nicht vollständig bezahlt, wird SEAWOLF – Diving Safari Red Sea von der Leistungspflicht frei und kann die entsprechenden Rücktrittskosten verlangen, wenn ein Recht zur Zahlungsverweigerung nicht vorliegt.

 

§ 3 Leistungen …

Empfang im Flughafen durch unseren Reiseleiter. Er wird sie mit einem SEAWOLF-SAFARI-Schild und dem benötigten Visa im Flughafengebäude erwarten. Der Reiseleiter wird  ihre Rückflugdaten rückbestätigen lassen.

Im Preis enthaltene/nicht enthaltene Leistungen sind hier aufgeführt:

Für Ägypten:   http://www.seawolf-safari.de/infos/

Für Sudan:      http://www.seawolf-safari.de/sudan-safaris/

 

§ 4 Leistungs- und Preisänderungen …

Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden und die von SEAWOLF – Diving Safari Red Sea nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. SEAWOLF – Diving Safari Red Sea ist verpflichtet, den Kunden über Leistungsänderungen oder -abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Ggf. wird dem Kunden eine kostenlose Umbuchung oder kostenloser Rücktritt angeboten. Bei Preiserhöhungen nach Vertragsschluss um mehr als 5% des Reisepreises oder im Falle einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung kann der Reisende kostenlos zurücktreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise verlangen, wenn SEAWOLF – Diving Safari Red Sea in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Reisenden aus seinem Angebot anzubieten.

 

§ 5 Rücktritt durch den Kunden, Umbuchungen, Ersatzpersonen …

5.1 Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Massgeblich ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei SEAWOLF – Diving Safari Red Sea. Dem Kunden wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären. Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, so wird SEAWOLF – Diving Safari Red Sea Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und für seine Aufwendungen verlangen. Bei der Berechnung des Ersatzes sind ersparte Aufwendungen und gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen zu berücksichtigen. SEAWOLF – Diving Safari Red Sea kann diesen Ersatzanspruch unter Berücksichtigung der nachstehenden Gliederung nach der Nähe des Zeitpunktes des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis pauschalisieren:

Stornierung pro Person: Stornierung bei Halb- und Vollcharter:
generell 10 % des Reisepreises generell 10 % des Reisepreises
ab 45. bis 30. Tag vor Reiseantritt 20 % ab 60. bis 45. Tag vor Reiseantritt 20 %
29. bis 22. Tag vor Reiseantritt 30 % ab 44. bis 30. Tag vor Reiseantritt 50 %
ab 21. bis 15. Tag vor Reiseantritt 50 % ab 29. bis 20. Tag vor Reiseantritt 75 %
ab 14. bis 2. Tag vor Reiseantritt 75 % ab dem 19. Tag vor Reiseantritt 100 %
ab 24 Stunden vor Reiseantritt 100 %

 

5.2 Werden auf Wunsch des Kunden nach der Buchung der Reise für einen Termin Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels, des Ortes des Reiseantritts, der Unterkunft oder der Beförderungsart vorgenommen (Umbuchung), kann SEAWOLF – Diving Safari Red Sea ein Umbuchungsentgelt pro Reisenden erheben.

5.3 Bis zum Reisebeginn kann der Reisende verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus der Buchung eintritt. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften er und der Reisende als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten evtl. entstehenden Mehrkosten. Wird eine gebuchte Reise aus Gründen, die SEAWOLF – Diving Safari Red Sea nicht zu vertreten hat, nicht angetreten oder ist der Reisende bei eigener Anreise nicht zur verabredeten Zeit am Boot eingetroffen, stellt dies keinen Rücktritt vom Reisevertrag dar, und der Reisende ist dennoch zur vollen Bezahlung des Reisepreises verpflichtet.

 

§ 6 Rücktritt und Kündigung durch SEAWOLF – Diving Safari Red Sea …

SEAWOLF – Diving Safari Red Sea kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten:

a) Bis 2 Wochen vor Reiseantritt: Bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen oder behördlich festgelegten Mindestteilnehmerzahl, wenn in der Reiseausschreibung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen wird. In jedem Fall ist SEAWOLF – Diving Safari Red Sea verpflichtet, den Kunden unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzung für die Nichtdurchführung der Reise hiervon in Kenntnis zu setzen und ihm die Rücktrittserklärung unverzüglich zuzuleiten. Der Kunde erhält den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Sollte bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann, hat SEAWOLF – Diving Safari Red Sea den Kunden davon zu unterrichten.

b) Bis 4 Wochen vor Reiseantritt: Wenn die Durchführung der Reise nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten für SEAWOLF – Diving Safari Red Sea deshalb nicht zumutbar ist, weil das Buchungsaufkommen für diese Reise so gering ist, dass SEAWOLF – Diving Safari Red Sea im Falle der Durchführung der Reise entstehenden Kosten eine Überschreitung der wirtschaftlichen Opfergrenze, bezogen auf die Reise, bedeuten würde. Ein Rücktrittsrecht von SEAWOLF – Diving Safari Red Sea besteht jedoch nur, wenn sie dazu führende Umstände nicht zu vertreten haben (z.B. kein Kalkulationsfehler) und wenn sie dem Reisenden ein vergleichbares Ersatzangebot unterbreitet haben. Wird die Reise aus diesem Grund abgesagt, so erhält der Kunde den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Zusätzlich wird ihm sein Buchungsaufwand pauschal erstattet, sofern er von einem Ersatzangebot von SEAWOLF – Diving Safari Red Sea keinen Gebrauch macht.

 

§ 7 Aufhebung des Vertrages wegen aussergewöhnlicher Umstände …

Wird die Reise infolge bei zum Buchungszeitraum nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl SEAWOLF – Diving Safari Red Sea als auch der Reisende den Vertrag kündigen. Wird der Vertrag gekündigt, so wird SEAWOLF – Diving Safari Red Sea für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.

 

§ 8 Gewährleistung …

a) Abhilf: Wird die Reise nicht vertragsgemäss erbracht, so kann der Reisende Abhilfe verlangen. SEAWOLF – Diving Safari Red Sea kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismässigen Aufwand erfordert. SEAWOLF – Diving Safari Red Sea kann auch in der Weise Abhilfe schaffen, dass eine gleichwertige Ersatzleistung erbracht wird. SEAWOLF – Diving Safari Red Sea kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismässigen Aufwand erfordert.

b) Minderung des Reisepreises: Für die Dauer einer nicht vertragsgemässen Erbringung der Reise kann der Reisende eine entsprechende Herabsetzung des Reisepreises verlangen (Minderung). Der Reisepreis ist in dem Verhältnis herabzusetzen, in welchem zur Zeit des Verkaufs der Wert der Reise in mangelfreiem Zustand zu dem wirklichen Wert gestanden haben würde. Die Minderung tritt nicht ein, soweit es der Reisende schuldhaft unterläßt, den Mangel anzuzeigen.

c) Kündigung des Vertrages: Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet SEAWOLF – Diving Safari Red Sea innerhalb einer angemessenen Pflicht keine Abhilfe, so kann der Reisende im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag – in seinem eigenen Interesse und aus Beweissicherungsgründen zweckmässig durch schriftliche Erklärung – kündigen. Dasselbe gilt, wenn dem Reisenden die Reise infolge eines Mangels aus wichtigem, SEAWOLF – Diving Safari Red Sea erkennbaren Grund nicht zuzumuten ist. Der Bestimmung einer Frist für die Abhilfe bedarf es nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder von SEAWOLF – Diving Safari Red Sea verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt wird. Er schuldet SEAWOLF – Diving Safari Red Sea den auf die in Anspruch genommenen Leistungen entfallenen Teil des Reisepreises, sofern diese Leistungen für ihn von Interesse waren.

d) Schadensersatz: Der Reisende kann unbeschadet der Minderung oder der Kündigung Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel der Reise beruht auf einem Umstand, den SEAWOLF – Diving Safari Red Sea nicht zu vertreten hat.

 

§ 9 Mitwirkungspflicht …

Der Reisende ist verpflichtet  bei aufgetretenen Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Der Reisende ist insbesondere dazu verpflichtet seine Beanstandungen unverzüglich der örtlichen Reiseleitung zur Kenntnis zu geben. Diese ist beauftrag  für Abhilfe zu sorgen sofern dies möglich ist. Unterlässt es der Reisende schuldhaft einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein.

 

§ 10 Salvatorische Klausel…

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge.

 

§ 11 Gerichtsstand …

Der Reisende kann SEAWOLF – Diving Safari Red Sea nur an dessen Sitz verklagen. Für Klagen von SEAWOLF – Diving Safari Red Sea gegen den Reisenden ist der Wohnsitz des Reisenden massgebend, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Vollkaufleute oder Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt der Klageerhebung nicht bekannt ist. In diesen Fällen ist der Sitz von SEAWOLF – Diving Safari Red Sea massgebend.

TOP