Wer auf „versenktes Blech“ steht, der ist mit der Tour „Nord & Wracks incl. SS Turkia &
Birchwood II“ an der richtigen Adresse.

 

Übersichtskarte der Tauchspots

Klick zum Vergrößern

 

 

Die Fans von alten gesunkenen Schiffen kommen bei dieser Tauchsafari garantiert auf ihre Kosten. Zunächst geht es zum Shaab El Erg, dann stehen die Wracks von Abu Nuhas auf dem Programm, die Carnatic, Chrisoula K, Ghiannis D.

Ein Ausflug in den Norden der Strasse von Suez führt uns dann zur Turkia. Dieses Wrack wurde erst vor Kurzem entdeckt. Die Turkia sank im Mai 1941 und liegt aufrecht am Grund zwischen 10 und 24 Meter. Da die S.S. Turkia in nicht zu tiefem Gewässer liegt und dort auch keine sehr starke Strömung herrscht muss man kein Profitaucher sein, um die Tauchgänge zu geniessen. Die Sichtweite  ist etwas geringer als an anderen Plätzen im Roten Meer, da der Golf von Suez nur etwa 60 Meter Tiefe aufweist und eine sehr stark befahrene Wasserstrasse ist.

Unsere nächste Station ist die komplett unbetauchte Birchwood II. Im Mai 2015 haben wir sie gesucht und auch gefunden.  Dieses Schiff sank 1918 und ist noch sehr gut erhalten.

Das nächste Wrack auf dem “Speiseplan” spricht für sich selbst: Die Thistlegorm, eines der bekanntesten Wracks im gesamten Roten Meer. Der 1943 gesunkene Frachter mit seinen Motorrädern, Lastwagen und der abseits liegenden Lokomotive zieht jeden Taucher in seinen Bann. Wenn es die Wetter- und Strömungsverhältnisse erlauben, kann ggf. auf dem Rückweg noch die Rosalie Moller getaucht werden – ein Wrack, das in derselben Nacht wie die Thistlegorm sank und unterhalb von 40 m mitten in der Straße von Gubal liegt.

 

Informationen zum Herunterladen

 

   

                    Einige Eindrücke, was es auf dieser Tour zu sehen gibt: