Dive Site

Dahrat Abida

Überblick

Am Südende der Süd-Suakin-Gruppe liegt diese längliche Insel. Die Festlandküste ist ungefähr 20 Seemeilen entfernt

Beschreibung

Schon aus größerer Entfernung lässt sich Dahrat Abida an den drei auf der Nordwestseite liegenden Wracks erkennen. Bei dem südlich befindlichen handelt es sich um ein ehemaliges Segelboot. In der Mitte liegt ein unbekanntes Motorschiff und nördlich davon ein Rettungsboot.
Südwestplateau
Der Tauchgang wird meist am Südostende der Insel begonnen und in Richtung Westen fortgesetzt. Die zerklüftete Riffwand fällt steil ab und bildet zum Teil kleine Überhänge. Von diesen hängen wunderschöne stachelige Prachtkorallen herab. Auch Pärchen von Masken-Falterfischen halten sich dort auf. Die gesamte Wand ist von verschiedenen Korallen überwuchert. Westlich schließt sich ein äußerst farbenfrohes und artenreich bevölkertes Plateau an. Es ist vollständig mit Korallenköpfen überzogen. Unterwasserfotografen finden zahlreiche interessante Motive. In einiger Entfernung von der mit Weichkorallen überwucherten Wand ziehen Schwärme von Stachelmakrelen oder einzelne Barakudas am Riff entlang. Vom äußeren Rand des schmalen Plateaus können patrouillierende Graue Riffhaie oder Schwärme von Tunfischen entdeckt werden.
Nordostplateau
Am Nordostende von Dahrat Abida erstreckt sich ein Plateau in das freie Wasser. Sein Ansatz beginnt in 4 Metern und senkt sich kontinuierlich bis auf 14 Meter ab. Es ist bunt bewachsen. Peitschenkorallen ragen neben Steinkorallen vom Grund empor und strecken sich dem Licht entgegen. In dem gesamten Bereich kann der Taucher zahlreiche Riffbewohner beobachten: Gelbbrust-Junker und Gruppen von Blaustreifen-Schnappern schwimmen über Wächtergrundeln, die aus ihren Höhlen spähen. Über ihnen ziehen einzelne Napoleons und große Gruppen von Barakudas ihre Bahnen. Die Außenwand des Plateaus bildet ein Drop-off, an dem Weißspitzenriffhaie und Graue Riffhaie entlangziehen. Wird der Blick in das Freiwasser gelenkt, kann mit etwas Glück eine Schule von Bogenstirn-Hammerhaien entdeckt werden. Sie kann mehr als einhundert Tiere umfassen. Auch andere pelagische Bewohner, wie beispielsweise Silberspitzenhaie, Schwärme von Stachelmakrelen oder Tunfischen, bereichern den Tauchgang. Nicht selten statten Meeresschildkröten der Insel einen Besuch ab.

Hotspots

  • Aus dem Freiwasser tauchen Großfische und ziehen entlang der steil im tiefen Blau entschwindenden Riffwände.