Dive Site

Abu Galawa Soraya

Überblick

Eine genial überwachsene alte Segelyacht, Korallenblöcke und Canyons, viele verschieden Rifffische und das alles in angenehmen Tiefen zwischen sieben und 21 Metern. "Abu Galawa Soraya" hat viel zu bieten und die Schiffe können sich an bereits gelegten Ankerleinen festmachen.

Beschreibung

Eine Segelyacht aus den USA ist bei "Abu Galawa Soraya" 1980 gesunken und seither von sehr vielen Weich- und Hartkorallen besiedelt worden. Ein unglaublicher Anblick in 17 Metern Tiefe auf einer Länge von 15 Metern. Aber nicht nur das toll bewachsene Wrack überzeugt hier.
Hornhechte, Blaupunkt-Stechrochen, Rotmeerfahnenbarsche, Rotmeer-Füsiliere und freischwimmende Riesenmuränen können wir bei diesem Tauchspot mit etwas Glück genauso entdecken und bestaunen. Was viele freuen wird - "Abu Galawa Soraya" eignet sich auch für einen Nachttauchgang und was gibt es Schöneres, als die verschiedenen Wrackbewohner der Nacht aufzusuchen!?
Mit Licht ausgestattet sehen wir im Inneren des Wracks auch untertags die vielen Glasfische, die sich die Yacht schon lange zu eigen gemacht haben. Auch auf dem sandigen Boden warten zudem noch viele Überraschungen zwischen den Korallentürmen und -blöcken.

Hotspots

  • Gesunkene Segelyacht: Sie ist nur klein, aber toll bewachsen, zahlreich bewohnt und wir finden sie im Südwesten.

map Tauchplan

Wrack

Vom Ankerplatz tauchen wir zum Wrack, um diese Attraktion gleich als erstes zu besichtigen. Weiter geht's mit dem Riff zu unserer rechten Schulter bis zu einer Sandstraße. Sie führt uns ins große, lagunenähnliche Areal. Hier können wir uns etwas austoben, bis wir zum Schiff in Richtung Südwesten zurückkehren.

Nachttauchgang

Wie schon erwähnt eignet sich "Abu Galawa Soraya" auch für einen Nachttauchgang. Da sich das Wrack ganz in der Nähe des Ankerplatzes befindet, starten wir vom Boot aus, erforschen die Riffwand und die Segelyacht, entdecken alle möglichen nachtaktiven Meeresbewohner und tauchen sodann wieder zurück zum Schiff.