Dive Site

Thomas Riff

  • Strömung: morgens W, mittags W, nachmittags O
  • Sichtweiten: J, F, M, A 30-40m, M, J, J, A 25-35m, S, O, N, D 30-35m
  • Temperaturen: J,F,M 24°C, A,M,J 26°C, J,A,S 28°C, O,N,D 26°C
  • Schwierigkeit: 5 Sterne
  • Tiefe: 2m bis 80m

Überblick

Das "Thomas Reef" ist ungelogen einer der besten Tauchspots im Norden Ägyptens, allerdings bei starker Strömung sehr anspruchsvoll. Bei Geschwindigkeiten bis zu 12 km/h an den Kanten bleibt kaum genügend Zeit, um allen Riffbewohnern Guten Tag zu sagen! Das "Thomas Reef" hat keinen Ankerplatz, es ist also den Korallen zuliebe "Drift Diving" angesagt. Achtung: Fallströmungen!

Beschreibung

Wer beim Tauchen auf Höhlen abfährt, der wird seine helle Freude am "Thomas Reef" haben, das mit seinen vertikalen Steilwänden, vielen Schluchten und dem spektakulären Canyon überzeugt. Der Tauchgang ist allerdings nur etwas für erfahrene Taucher: Vor allem auf der Seite, die in Richtung "Woodhouse Reef" liegt, wechseln die Strömungen je nach Gezeiten immens und sind nicht nur schnell, sondern erzeugen auch Fallströmungen.
Wer sich das zutraut sollte nicht lange zögern und die Tour sofort buchen. Das "Thomas Reef" ist einfach ein genialer und einmaliger Tauchplatz. Der Canyon darf zurecht mit seinen drei Felsenbrücken protzen, Gorgonienfelder und Schwarzkorallen putzen sich stets für ihre Besucher heraus und immer wieder kommen Feuerfische, Riffhaie, Barrakudas, Muränen oder Familienmitglieder der anderen 1.200 Fischarten im Roten Meer auf einen Abstecher vorbei. Fischkino pur!

Hotspots

  • Canyon: Tauchgebiete wie der Canyon im "Thomas Reef" geben uns die nötige Motivation, unsere Tauchskills immer weiter voranzutreiben. Ein sehr anspruchsvoller Tauchgang, der aber mit einer Unterwasserwelt belohnt wird, die selten zu finden ist. Sporttaucher nehmen den ersten Abschnitt flach tauchend in Angriff und durchqueren dann den ersten Torbogen.
  • An der südlichen Ecke des "Thomas Reef" finden wir das Heimatland unzähliger Gorgonien, auch Hornkorallen oder Seefächer genannt. Diesen grandiosen Anblick können wir in ca. 30 bis 35 Metern Tiefe genießen.
  • Westseite: Auch an der westlichen Steilwand des "Thomas Reef" finden wir viele Gorgonien und Weichkorallen. Ein ganz besonderes Highlight ist die Höhle auf ca. 25 Metern, die nicht nur wir Taucher lieben, sondern auch der eine oder andere Weißspitzen-Riffhai.

map Tauchplan

Klassische Tour

Startpunkt ist das südliche Eck des Riffes.Vom Boot aus geht's in Richtung Norden runter auf das sandige Plateau in ca. 25 bis 30 Metern Tiefe. Leicht abfallend führt dieser Bereich direkt zum Canyon, der in einer Tiefe von 35 Metern und parallel zur Ostseite seine Tore öffnet. Beim klassischen Tauchweg außer- und oberhalb des Canyons geht es weiter in Richtung Nordwesten zur Westseite, Ein Highlight auf der östlichen Seite ist die Höhle in 5 Metern Tiefe.

Drift Tauchgang

Eine tolle Tour, wenn es die Strömung erlaubt: Wir lassen uns einfach die Westseite entlang runtertreiben und begegnen dabei im Blauwasser immer wieder großen Räubern, Schildkröten und Schwarmfischen, bis wir im ersten Drittel auf die Höhle in 25 Metern Tiefe stoßen.